Menu Close

Abasha Challenge: 6000 km von München nach Kabul

Der Verein Abasha ruft alle Sportlerinnen und Sportler auf zu einem Spendenlauf der besonderen Art: Gemeinsam gehen wir auf die ganz lange Distanz und laufen, schwimmen, radeln tausende Kilometer von München, dem Gründungsort unseres Vereins, bis nach Kabul, zu unserem Partnerprojekt Drop und Ride.

Spendenlauf von München nach Kabul 2020
Gemeinsam laufen, radeln, schwimmen oder schlendern wir 6000 km von München nach Kabul.

Für dich fängt die Freiheit mit den Laufschuhen erst richtig an? Du kennst jede Kachel deines Schwimmbads beim Namen? Für dich gibt es nichts Schöneres, als mit dem Bike den Hang hinabzubrettern? Du willst Projekte mit Kindern in Afghanistan unterstützen, die richtig verrückt nach Sport und Bildung sind? Dann bist du bei der Munich to Kabul Challenge richtig!

Der Verein Abasha wurde gegründet, um junge, lokale Initiativen in Ländern zu fördern, in denen Bildung und Gleichberechtigung keine Selbstverständlichkeit sind. Wir sind eine junge Gruppe von Sportlern, Studierenden und Gehirn-Joggern, die mit wenig Geld und viel Einsatz unser Wissen und Know-How an motivierte Gründer und Bildungsinitiativen in Entwicklungsländern weitergeben.

Das Team von Abasha ist natürlich auch dabei und freit sich auf zahlreiche sportbegeisterte Mitstreiter!

Zurzeit unterstützen wir das Projekt „Drop and Ride„. Der Fahrradverein aus Kabul eröffnet mit Fahrradtricks, Halfpipes und Englischkursen den Mädchen und Jungs vor Ort ganz neue Perspektiven. Ein besonderes Anliegen ist dabei die Gleichberechtigung von Frauen. Mit diesem Sport holen sie sich Selbstbewusstsein und Stärke in einem äußerst schwierigen Umfeld.

Mit diesem Spendenlauf sammeln wir Geld, um neben Drop and Ride ein weiteres, tolles Projekt unterstützen zu können.

Also, rein in die Sportschuhe, rauf aufs Fahrrad und los geht’s! Egal, ob du beim Schwimmen alleine deine Mitte findest oder lieber beim Joggen mit deiner Laufgruppe tratschst – bei unserer Munich to Kabul Challenge kann wirklich jeder mitmachen. Denn jeder zurückgelegte Kilometer zählt.

Du willst uns bei der Organisation der Challenge unterstützen? Diesen Flyer zum mitlaufen oder mitfahren kannst du gerne teilen oder aushängen!

Related Posts