Menü Schließen

DROP AND RIDE

Drop and Ride ist ein 2016 in in Kabul, Afghanistan, gegründeter Verein. Der Name leitet sich von dem Weglegen der Waffe (Drop) und dem Fahrrad fahren als Alternative (Ride) her. Drop and Ride ist aus der Eigeninitiative einer Jugendgruppe entstanden, welche sich das Ziel gesteckt hat, einen Fahrrad-Verein zu schaffen und dabei auch soziale Problematiken über den Sport zu thematisieren. 

Dies ist für eine krisengeplagte und gefährliche Stadt wie Kabul ein wichtiges und einzigartiges Angebot. Besonders auch ist die Anstrengung des Clubs, alle Aktivitäten für Jungen und Mädchen anzubieten. Drop and Ride will eine sichere Umgebung für die Jugend Kabuls schaffen, um Sport, sozialen Austausch und Weiterbildung zu ermöglichen.

Die Jugendgruppe trainiert einfaches Fahrradfahren bis hin zu Sprüngen und Stunts auf dem Mountainbike. Trainiert wird auf der Basis von Internetvideos und der Weitergabe von Wissen von erfahrenen Mitgliedern an Anfänger. Das regelmäßige Ausüben eines Sports und der selbstorganisierte und partizipative Charakter des Vereines eröffnete den Jungen und Mädchen neue Perspektiven auf die Jugend Kabuls und die Zukunft Afghanistans.

Drop and Ride verkörpert neben den sportlichen Aktivitäten aber auch das soziale Engagement der Mitglieder. Der Verein setzt sich stark für in Afghanistan besonders wichtige Themen wie Frieden, Demokratie und Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau ein. Hierzu unterstützt der Verein verschiedenste Aktionen und plant in Zukunft auch eigene Veranstaltungen um sich diesen Themen durch Sport und Kultur zu nähern. 

Drop and Ride bestand am Anfang aus losem Training auf öffentlichen Plätzen und Straßen in Kabul. Heute organisiert Drop and Ride noch einmal wöchentlich eine Gruppenfahrt durch die Straßen Kabuls. Inzwischen jedoch trifft sich die Gruppe vor allem zu regelmäßigen Trainingsterminen in einer geschlossenen Sporthalle, welche mehr Sicherheit und bessere Trainingsmöglichkeiten bietet. Drop and Ride wurde Ende 2018 in einer großangelegten Spendenaktion mithilfe vieler Privatpersonen, Vereinen, Firmen und staatlichen Institutionen aus Europa mit hochwertigem Sportequipment ausgestattet. Die Köpfe hinter dem Abasha e.V. haben dies ermöglicht und wollen Drop and Ride nun auch weiterhin langfristig unterstützen.

Für Afghanistan besonders hervorzuheben ist der Ansatz, alle Angebote des Vereins für Mädchen und Jungen gleichermaßen anzubieten. So ermöglicht Drop and Ride den weiblichen Mitgliedern Training in zum Teil nach Geschlechtern getrennten und teilweise gemischten Gruppen. Durch den schwierigen Einsatz für dieses besondere Angebot verfügen einige weiblichen Mitglieder des Vereines inzwischen über beachtliche Fähigkeiten auf dem Fahrrad. Dies hilft allen weiblichen Mitgliedern sich in teils schwieriger Umgebung zu behaupten und die teils verkrustete und einschränkende Rolle der Frau etwas zu öffnen.

Nach der umfassenden Ausstattung mit Sportequipment und einem Lagercontainer liegt der Fokus nun auf dem Aufbau eines Bildungsprogrammes, welches die sportlichen Aktivitäten des Vereines begleiten soll. Einige Mitglieder haben bereits gemeinsam einen gehobenen Erste-Hilfe-Kurs absolviert. Durch verschiedene Bildungsangebote sollen Mitglieder vor allem im Bereich Kommunikation ihre Fähigkeiten ausbauen. So können sie ihre Vision für ein zukünftiges Afghanistan besser teilen und verbessern ihre beruflichen Perspektiven. Hierfür wurden auf Wunsch der Jugendlichen bereits mehrfach Kurse in den Bereichen Englisch und Computernutzung angeboten. Diese werden inzwischen auch in verschiedenen Schwierigkeitsstufen angeboten, um die weitere Entwicklung zu fördern.

Die Unterstützung von Drop and Ride ist der Ursprung der Idee für die Abasha Vereingründung. Dementsprechend wichtig ist uns die Förderung dieses Projektes. Bei Drop and Ride setzten sich junge Afghanen für Sport, aber auch soziale Thematiken ein. Hierfür braucht es Mut und Überzeugung, denn die Bedingungen in Kabul könnten kaum schwieriger sein. Wir wollen dem Projekt auf dem schwierigen Weg zu einer nachhaltigen Projektstruktur helfen.  Ein wichtiger Schritt hierbei war die Gründung der NGO Peace and Freestyle Organization (PFO) in Afghanistan. Dies eröffnet den Köpfen hinter Drop and Ride neue Möglichkeiten und soll langfristig auch den Zugang zu öffentlicher Förderung ermöglichen. 

Da die finanzielle Situation der meisten Mitglieder sehr schwierig ist, können auch kleinste Mitgliedsbeiträge kaum gezahlt werden. Wir wollen mit Drop and Ride und Projektpartnern eine Finanzierung aufbauen, welche es ermöglicht alle Aktivitäten auch langfristig komplett kostenfrei anzubieten. Wir freuen uns, wenn du Drop and Ride mit einer einmaligen oder vielleicht sogar regelmäßigen Spende unterstützen willst! Auch kleinere Beträge können vor Ort einen Unterschied machen. Danke dir! 

Das Drop and Ride Programm wird selbständig durch die in Afghanistan registrierte non-profit Peace and Freestyle Organization (PFO) umgesetzt. Der Abasha e.V. unterstützt die PFO bei der Finanzierung des Sport- und Bildungsprogramms in Kabul. Abasha übermittelt 100% der Spenden dieser Kampagne direkt an die PFO. 

Spende für Drop and Ride

Was bringt deine Spende?

Wartung und Ersatzteile für die Sportausrüstung!

Zwei Stunden Englischunterricht mit professioneller Lehrkraft!

Teilnahme an einem Event, ein besonderer Tag voller Sport und Bildung!

Eine Woche des Bildungs- und Sportprogrammes der PFO!

Du möchtest lieber den Abasha e.V. allgemein mit einer Spende oder als Fördermitglied unterstützen? Ein Klick auf den Button verrät dir, welche Möglichkeiten du hierfür hast: