Menu Close

Drop and Ride nimmt an Umweltkampagne teil

Drop and Ride betei­ligt sich aktiv an ört­li­chen Ver­an­stal­tun­gen in Kabul, Afgha­ni­stan. Der Club nutzt den Sport, um wich­ti­ge The­men für die loka­le Jugend anzu­spre­chen: Der Wunsch nach Frie­den, Gleich­be­rech­ti­gung von Män­nern und Frau­en, Demo­kra­tie und bes­se­rer Bil­dung. Drop and Ride ist als Peace and Free­style Orga­niz­a­ti­on (PFO) regis­triert und arbei­tet als offi­zi­el­le NGO in Afgha­ni­stan. Aba­sha unter­stützt die PFO bei der Finan­zie­rung des Sport- und Bil­dungs­pro­gramms in Kabul.

Die Kam­pa­gne #OneMillionTree2030 in Kabul wur­de am 22. April 2019 in Kabul, Afgha­ni­stan, offi­zi­ell gestar­tet. Ziel der Kam­pa­gne ist es, bis Ende 2030 eine Mil­li­on Bäu­me in Afgha­ni­stan zu pflan­zen. Der 22. April wird als Inter­na­tio­na­ler Tag der Erde gefei­ert, der die Men­schen dar­an erin­nert, wie wich­tig es ist, unse­ren Pla­ne­ten sau­ber zu hal­ten und die Umwelt zu schüt­zen. Die Drop and Ride Mit­glie­der fei­er­ten die #OneMillionTree2030 Bewe­gung in Part­ner­schaft mit Youth and Stu­dents for Peace (YSPO), indem sie die ers­ten Bäu­me an einer Schu­le in Kabul pflanz­ten.

Alle Teil­neh­mer nah­men an einem Work­shop zur Bedeu­tung von Bäu­men für die Umwelt teil und dis­ku­tier­ten Pro­ble­me wie Kli­ma­wan­del und Nach­hal­tig­keit. Der Work­shop kon­zen­trier­te sich auf den Schutz des Pla­ne­ten und die Auf­klä­rung der nächs­ten Genera­ti­on über die Bedeu­tung der Erhal­tung der natür­li­chen Umwelt. Kli­ma­schutz ist eines der sieb­zehn Zie­le für nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung (SDGs), die von den Mit­glied­staa­ten der Ver­ein­ten Natio­nen im Jahr 2015 ver­ab­schie­det wur­den. Das Ziel erfor­dert drin­gen­de und ehr­gei­zi­ge gemein­sa­me Maß­nah­men zur Ver­rin­ge­rung der dras­ti­schen Aus­wir­kun­gen des Kli­ma­wan­dels. #OneMillionTree2030 inspi­riert die jun­ge Genera­ti­on, den Umwelt­schutz zu unter­stüt­zen und zu för­dern und den Kli­ma­wan­del durch mehr Bäu­me zu begren­zen.

Drop and Ride half nicht nur beim Pflan­zen der Bäu­me, son­dern bot auch eine Live-Free­style-Show für die Teil­neh­mer der Ver­an­stal­tung. Durch sol­che Ver­an­stal­tun­gen ermu­tigt Drop and Ride jun­ge Men­schen, sich sport­lich zu betä­ti­gen und för­dert gleich­zei­tig den Umwelt­schutz. 

Die Mit­glie­der von Drop and Ride waren auch an der Orga­ni­sa­ti­on einer erfolg­rei­chen Kli­ma-Akti­ons­wo­che vom 20. bis 26. Sep­tem­ber 2019 in Kabul betei­ligt. Die Kli­ma­ak­tio­nen in Afgha­ni­stan wur­den von Urban Chal­len­ge, UC und Fri­days for Future Oxy­gen im Rah­men einer gro­ßen glo­ba­len Kli­ma-Akti­ons­wo­che orga­ni­siert.  Drop and Ride Mit­glie­der nah­men an der Cli­ma­te Action Week teil, um das Bewusst­sein für die glo­ba­le Erwär­mung und Umwelt­ver­schmut­zung zu schär­fen. 

Du kannst das Pro­jekt unter­stüt­zen, indem Du für die aktu­el­le Crowd­fun­ding-Kam­pa­gne spen­dest oder Aba­sha lang­fris­tig als För­der­mit­glied bei­trittst.

Related Posts